Werkstattberichte

03. Mai 2018

Zoni Weisz trifft Norbert Lammert

Anlässlich seines Berlinbesuchs – im Rahmen der Veröffentlichung seiner Autobiografie »Der vergessene Holocaust. Mein Leben als Sinto, Unternehmer und Überlebender« beim dtv-Verlag – traf der Sinto und Holocaustüberlebende Zoni Weisz am Donnerstag den 4. Mai 2018, auch den Bundestagspräsidenten a.D. Norbert Lammert. Die Begegnung, an der Zoni Weisz mit seiner Frau sowie Uwe Neumärker und Jana Mechelhoff-Herezi von der Stiftung Denkmal teilnahmen, fand in der Konrad-Adenauer Stiftung statt. Zoni Weisz überreichte Norbert Lammert sein neuerschienenes signiertes Buch. Anschließend verabschiedete sich die Gruppe, die bereits um 18 Uhr zu Gespräch und Lesung in der Botschaft der Niederlande erwartet wurde. Am darauf folgenden Tag besuchte Zoni Weisz mit seiner Familie – in Begleitung von Jana Mechelhoff-Herezi – das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas.

Bild: Zoni Weisz und Norbert Lammert; Foto Marko Priske

Bild: Zoni Weisz und Norbert Lammert; Foto Marko Priske

Bild: Zoni Weisz, seine Frau Elli, Norbert Lammert, Uwe Neumärker, Dora Höppner vom dtv-Verlag, Michael Rimmel, und Jana Mechelhoff-Herezi; Foto Marko Priske