Veranstaltungsberichte

17. November 2008

Zeitzeuge aus Weißrussland zu Gast in Berlin

Besonderer Gast in der Vertretung des Saarlandes beim Bund war am 17. November 2008 Michail Trejster aus Minsk. Der Zeitzeuge aus Weißrussland berichtete vor etwa 100 Zuhörern über die brutale Liquidierung des Ghettos in Minsk vor 65 Jahren durch die Nationalsozialisten.
Prof. Dr. Wolfgang Benz, Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin, moderierte die Abendveranstaltung. Die Osteuropa-Historikerin Petra Rentrop berichtete einführend über den aktuellen Stand ihrer Forschungsarbeit zur Judenverfolgung in Weißrussland.
Initiiert wurde die Veranstaltung vom Zentrum für Antisemitismusforschung, vom Haus der Wannsee-Konferenz, der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Zusammenarbeit mit der Weißrussischen Botschaft in Deutschland sowie der Vertretung des Saarlandes beim Bund.