Veranstaltungsberichte

05. November 2011

Wanderausstellung »Was damals Recht war« erreicht Gießen

Die letzte Station der Wanderausstellung »Was damals Recht war– Soldaten und Zivilisten vor Gerichten der Wehrmacht« 2011 ist das Oberhessische Museum in Gießen. Die Eröffnung der Ausstellung erfolgte durch die Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz im historischen Netanyasaal des Alten Schlosses im Beisein zahlreich geladener Gäste. Die Präsentation wird für acht Wochen in Gießen zu sehen sein, bevor sie im Januar weiter nach Flensburg zieht.