Veranstaltungsberichte

23. Juni 2011

In tiefer Trauer um Sabina van der Linden-Wolanski

Vor sechs Jahren, am 10. Mai 2005, sprach Sabina van der Linden-Wolanski als Überlebende des Holocaust und Ehrengast bei der Eröffnung des Denkmals für die ermordeten Juden Europas in Berlin. In ihrer unvergessenen Rede bezeichnete sie sich selbst als »die Stimme der sechs Millionen misshandelten und ermordeten Juden, und die Stimme der wenigen, die davongekommen sind«. Sabina van der Linden-Wolanski starb am 23. Juni 2011 in Sydney im Kreise ihrer Familie. Sie wurde 84 Jahre alt.