21. Mai 2017

Internationaler Museumstag – Holocaustdenkmal bietet alle Hörführungen kostenlos an

Am Sonntag, den 21. Mai 2017, anlässlich des Internationalen Museumstages, unter dem diesjährigen Motto »Spurensuche. Mut zur Verantwortung!«, stehen den Besuchern der Ausstellung des Holocaustdenkmals alle Hörführungen kostenlos zur Verfügung.

1) Hörführung durch die Ausstellung im Ort der Information
Die Ausstellungsgestalterin führt in die Architektur des Orts der Information ein. Die an der Ausstellung beteiligten Historiker erläutern die historischen Hintergründe und stellen anhand von Fotografien, persönlichen Dokumenten und Selbstzeugnissen das Schicksal Einzelner oder ganzer Familien vor.

Dauer: 75 Minuten
Sprachen: Deutsch, Englisch, Niederländisch
Erhältlich: an der Rezeption im Ort der Information
Preis pro Person: am 21. Mai 2017 kostenlos


2) Audioübersetzung der Ausstellungstexte in sieben weiteren Sprachen
Die Texte in der Ausstellung sind in deutscher und englischer Sprache verfasst. Sie können sich die Texte in sieben weiteren Sprachen als Hörführung vorlesen lassen.

Dauer: 1,5 Stunden
Sprachen: Französisch, Hebräisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch
Erhältlich: an der Rezeption im Ort der Information
Preis pro Person: am 21. Mai 2017 kostenlos

Kontakt Besucherservice:

Mo – Do 10 – 16 Uhr, Fr 10 – 13 Uhr
Tel. +49(0)30 – 26 39 43 – 36
Fax +49(0)30 – 26 39 43 – 21
E-Mail: besucherservice [at] stiftung-denkmal.de

Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Felizitas Borzym
Stiftung Denkmal für die
ermordeten Juden Europas
Georgenstraße 23
10117 Berlin

Tel. +49(0)30 – 26 39 43 – 26
Fax +49(0)30 – 26 39 43 – 20
E-Mail: presse [at] stiftung-denkmal.de

Bild: Besucher in der Ausstellung unter dem Stelenfeld, Foto: Marko Priske