Karl Stojka
Auswahl
Karl über seinen Bruder Ossi
Zoom: Bild: Der Schrei - Bruder Ossi
zurück   »Mein Bruder Ossi
In Auschwitz-Birkenau kamen wir nach der Tätowierung der Häftlingsnummer in das Zigeunerlager. Ossi war sechs Jahre alt. Es gab wenig zu essen, meistens Steckrüben. Eines Tages erkrankte mein Bruder an Flecktyphus und kam in die Krankenbaracke. Dort gab es aber keine ärztliche Hilfe, und Ossi starb — auch an Hunger. Er war kein Verbrecher, er war nur ein einfacher Zigeunerjunge.«

vor
Logo der Stiftung
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 3c
Seite 4
HintergrundtextLiteraturliste
karl