Georges-André Kohn
Auswahl
aus Paris
Zoom: George und seine Mutter
Georges-André Kohn wurde am 23. April 1932 in Paris in eine Arztfamilie hinein geboren. Er hatte drei Geschwister. Sein Vater, Armand Kohn, war Direktor des Hospitals »Baron de Rothschild«, des größten jüdischen Krankenhauses in Paris. Die Familie Kohn war katholischen Glaubens. 1940 mit dem Einmarsch der Deutschen in Frankreich galten sie jedoch im Denken der Nazis plötzlich als Juden, weil sie jüdische Vorfahren hatten. Sie waren somit schutzlos der Verfolgung durch die deutschen Besatzer ausgesetzt.

vor
Logo der Stiftung
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
HintergrundtextLiteraturliste
georges