Eine fachbezogene Arbeitstagung zum Thema »Umgang mit Quellen der Oral History« veranstaltete die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas vom 20. bis 22. Januar 2008 in Berlin.

Ein aus Beton gegossener grauer Bus erinnert jetzt auch in Berlin an die unzähligen Patienten der Heil- und Pflegeanstalten, die von den Nazis ermordet wurden und dem sogenannten Euthanasie-Programm zum Opfer fielen.

Die Stiftung Topographie des Terrors und die Stiftung Denkmal für

Ort der Information vom 19. November bis 3. Dezember 2007 geschlossen

NS-Militärjustiz-Ausstellung im Marinemuseum Wilhelmshaven

Vortrag und Diskussion u. a. mit Dr. Radu Ioanid

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Radu Ioanid vom U. S. Holocaust Memorial Museum

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin-Mitte ist

In nur fünf Wochen haben fast 5.000 Besucher die Berliner

970/1030