In der Topographie des Terrors wurde am 08. Februar 2011 einem großen Publikum das Lexikon zur Homosexuellenverfolgung 1933–1945 vorgestellt.

40 Portraits von Kindern, die Opfer der NS-»Euthanasie« wurden

Der Lesben und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) und die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas luden am 27. Januar 2011 zur Gedenkfeier für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen ein.

Buchpremiere und Zeitzeugengespräch mit Kenneth James Arkwright

Am 27. Januar 2011 wird der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Anlass ist der 66. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz.

Seit dem 1. Januar 2011 sind die Audioführungen im Ort der Information mit einer gültigen Berlin Welcome Card zum ermäßigten Preis erhältlich.

Zurzeit erarbeiten die Stiftung Topographie des Terrors und die Stiftung

Einen interessanten Abend über das jüdische Breslau in den 1930er Jahren erlebten rund 160 Besucher am 09. Dezember im Ort der Information des Denkmals für die ermordeten Juden Europas.

Am 24. / 25. November fand in Berlin Kreuzberg der von der Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft« organisierte Expertenaustausch »Video Testimonies – Using Interviews with Survivors of National Socialist Persecution in Historical Education« statt.

20 Institutionen in 13 Ländern nehmen Aufbau einer einzigartigen »Holocaust«-Datenbank in Angriff

1040/1206