Aktuelles


Begleitend zur Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine veröffentlichen

Walter Frankenstein ist regelmäßig in Berlin – der Stadt, in die er 1936 aus seinem Heimatstädtchen Flatow in Westpreußen (heutiges Złotów) zog, um in der Anonymität der Großstadt den antisemitischen Auswüchsen der Provinz zu entgehen.

Buchvorstellung: »Freiheit, Krieg und Rache. Überleben bei den jüdischen Partisanen«

Leipzig zeigt Wanderausstellung zur NS-Militärjustiz

12. April 2012, 16.30 Uhr, Pressekonferenz

Vortrag von Uwe Neumärker in Kaliningrad

»Jugend im Schatten des Holocaust. Von Kowno nach Palästina«

990/1222