Die Verfolgung der Sinti und Roma – ein Workshop mit Zeitzeugen-Interviews (Sek. I, II)

Die Verfolgungsgeschichten von Else Baker, Franz Rosenbach und Walter Winter stehen im Mittelpunkt des Workshops, der mit Zeitzeugeninterviews arbeitet.
Über deren Lebensgeschichte setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen wie Ausgrenzung, Deportation, Zwangsarbeit, dem »Zigeunerlager« in Auschwitz-Birkenau, Widerstand, Trauer und Erinnerung auseinander. Sie lernen die Spezifika der Verfolgung der Sinti und Roma kennen.

Der Besuch des Denkmals für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas ist auf Wunsch in einer separaten Führung möglich. Für einen eigenständigen Besuch steht Alternativ eine Handreiche auf der Webseite zur Verfügung: https://www.stiftung-denkmal.de/bildungsangebote/handreiche-zum-denkmal-fuer-die-im-nationalsozialismus-ermordeten-sinti-und-roma-europas/.

Preis:

140 Euro

max Gruppengröße:

30 Personen

Sprache:

Deutsch

Dauer:

2,5 Stunden

Treffpunkt:

Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Eingang zum Ort der Information, Cora-Berliner-Str. 1, 10117 Berlin