Neues Interview im Videoarchiv

Am Vormittag des 18. Juni 2012 landeten Frau Drober, geborene Hella Markowsky, und ihr Sohn Eduard, aus Israel kommend, in Berlin-Schönefeld.

Anlässlich des Christopher-Street-Days am 23. Juni 2012 wurde der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas vom CSD-Verein Berlin der Preis für Zivilcourage verliehen.

Geboren am 11. April 1920 im westpreußischen Flatow, verlebte Arnold

Wanderausstellung eröffnet zum 5-jährigen Jubiläum im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Dresden

»Königsberg ist meine Heimat …« – 70 Jahre nach den großen Deportationen aus Ostpreußen

An die Opfer des deutschen Vernichtungskrieges im Osten erinnerte am 14. Juni 2012 ein Lesemarathon in der Berliner Gethsemanekirche.

Podiumsgespräch im Rahmen der Hirschfeld-Tage 2012

Die Überlebende des Holocaust, Ehrengast bei der Eröffnung des Denkmals

980/1222