Neues

12. März 2019

Familienministerin Dr. Franziska Giffey zu Besuch im Ort der Information

Am Dienstag, den 12. März, besuchte die Familienministerin erneut das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Bereits Ende Januar hatte sie – zusammen mit Außenminister Heiko Maas – das Programm »Jugend erinnert« im Holocaust-Denkmal vorgestellt.

Uwe Neumärker empfing Franzsika Giffey im Stelenfeld und führte die Ministerin nach der Besichtigung einiger Stelen durch die Ausstellung im Ort der Information. Nach einem ausführlichen Rundgang durch die einzelnen Räume sprachen beide in der Lesestube – zusammen mit Jana Mechelhoff-Herezi, Leitung Erinnerung an Sinti und Roma – über die weitere Arbeit der Stiftung, insbesondere am und um das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas. Die Ministerin zeigte sich sehr interessiert und verfasste im Anschluss an den Besuch einen Eintrag für das Gästebuch des Denkmals.

Bild: Franziska Giffey und Uwe Neumärker; Foto: Stiftung Denkmal

Bild: Franziska Giffey und Uwe Neumärker; Foto: Stiftung Denkmal

Bild: Franziska Giffey, Jana Mechelhoff-Herezi und Uwe Neumärker; Foto: Stiftung Denkmal