Walerjan Wróbel
Auswahl
aus dem polnischen Dorf Falkow
Zoom: Walerjan 1941
Walerjan Wróbel wurde am 2. April 1925 in dem polnischen Dorf Falków geboren. Er hatte noch zwei jüngere Geschwister. Im September 1939, mit dem Überfall der Deutschen auf Polen, endete seine bis dahin unbekümmerte Kindheit. Fünf Tage nach Kriegsbeginn wurden bei einem Bombenangriff viele Häuser des Dorfes, so auch das Haus seiner Eltern, zerstört. Die meisten Familien haben danach in Trümmern oder bei Verwandten gewohnt. In dieser Zeit wurden viele Polen zur Arbeit ins Deutsche Reich verschleppt. Auch Walerjan wurde im April 1941 mit sechzehn Jahren zur Zwangsarbeit auf einen Bauernhof bei Bremen geschickt. Schon nach wenigen Tagen plagte ihn schreckliches Heimweh. Er versuchte zu fliehen, wurde aber gefasst.
vor
Logo der Stiftung
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
HintergrundtextLiteraturliste
walerjan