Kuratorium & Beirat

Bild: Besucher im Ort der Informationen

Kuratorium

Das Kuratorium der Stiftung besteht aus 22 Mitgliedern. Es beschließt über alle grundsätzlichen Fragen, die zum Aufgabenbereich der Stiftung gehören. Ihm obliegt die gesetzliche und gerichtliche Vertretung der Stiftung. Es bestellt den Direktor und den Beirat. Alle Fraktionen des Deutschen Bundestages, die Bundesregierung, das Land Berlin, der Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e. V., der Zentralrat der Juden in Deutschland, die Jüdische Gemeinde zu Berlin, das Jüdische Museum Berlin, die Stiftung Topographie des Terrors und die Arbeitsgemeinschaft der KZ-Gedenkstätten in Deutschland entsenden ihre Vertreterinnen und Vertreter.

Mitglieder


Prof. Dr. Norbert Lammert
MdB, CDU/CSU
Bundestagspräsident, Vorsitzender des Kuratoriums

Lea Rosh
Vorsitzende Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e. V., stellv. Vorsitzende des Kuratoriums

Heinz-Joachim Aris
Zentralrat der Juden in Deutschland

Volker Beck
MdB, Bündnis '90/Die Grünen
Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion Bündnis '90/Die Grünen

Prof. Dr. Wolfgang Benz
Gast mit beratender Stimme

Ute Bertram
MdB, CDU/CSU

Prof. Dr. W. Michael Blumenthal
Direktor Jüdisches Museum Berlin

Dr. Alexander Brenner
Jüdische Gemeinde zu Berlin

Kay Forster
Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e. V.

Prof. Monika Grütters
MdB, CDU/CSU
Staatsministerin für Kultur und Medien

Dr. Eva Högl
MdB, SPD

Prof. Dr. Eberhard Jäckel
Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e. V.

Prof. Dr. Salomon Korn
Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland

Andrea Lindholz
MdB, CDU/CSU

Regula Lüscher
Senatsbaudirektorin, Senat Berlin

Dr. Thomas de Maizière

Bundesminister des Innern

Prof. Dr. Günter Morsch
Direktor Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, Leiter Gedenkstätte Sachsenhausen, Vertreter Arbeitsgemeinschaft der KZ-Gedenkstätten in Deutschland

Elisabeth Motschmann
MdB, CDU/CSU

Prof. Dr. Andreas Nachama
Geschäftsführender Direktor Stiftung Topographie des Terrors

Petra Pau
MdB, Die Linke
Bundestagsvizepräsidentin

Tim Renner
Staatssekretär für Kulturelle Angelegenheiten, Land Berlin

StM Michael Roth
MdB, SPD
Staatsminister im Auswärtigen Amt

Kai Wegner
MdB, CDU/CSU

Beirat

Im Beirat der Stiftung arbeiten Vertreterinnen und Vertreter von 15 verschiedenen Einrichtungen, darunter Überlebendenverbände, historische Forschungseinrichtungen, Museen, Gedenkstätten und Jugendinitiativen. Zum Sprecher wurde Professor Wolfgang Benz, ehemaliger Direktor des Zentrums für Antisemitismusforschung an der TU Berlin, gewählt. Der Schwerpunkt der Beiratsarbeit liegt vor allem darin, alle Opfer nationalsozialistischer Verfolgung in die Arbeit der Stiftung einzubeziehen und die Erinnerung an die Diskriminierung, Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung von Menschen im öffentlichen Gedächtnis wachzuhalten.

Mitglieder



Prof. Dr. Wolfgang Benz
Sprecher

Lea Rosh
Vorsitzende Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e. V.

Prof. Dr. Wacław Długoborski
Kurator für Forschungsfragen am Museum Auschwitz-Birkenau

Günter Dworek
Sprecher Lesben- und Schwulenverband in Deutschland

Prof. Dr. Bernd Faulenbach
Vorsitzender Historische Kommission der SPD

Dr. Detlef Garbe
Leiter KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Margret Hamm
Geschäftsführerin Bund der »Euthanasie«-Geschädigten und Zwangssterilisierten e. V.

Christoph Heubner
Exekutiv Vizepräsident des Internationales Auschwitz-Komitee

Dr. Norbert Kampe
Direktor Haus der Wannsee-Konferenz

N. N.
Interessenverband der Verfolgten des Naziregimes, Bund Deutscher Antifaschisten

Sonja Lahnstein-Kandel
Geschäftsführende Gesellschafterin STEP 21 - die Jugendinitiative für Toleranz und Verantwortung Jugend fordert! GmbH

Prof. Dr. Horst Möller
ehemaliger Direktor Institut für Zeitgeschichte

Dr. Jörg Skriebeleit
Leiter KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Dr. Rolf Surmann
Bundesvereinigung Opfer der NS-Militärjustiz e. V.