Veranstaltungsberichte

08. September 2008

Neues Videoarchiv mit Interviews von Holocaust-Überlebenden im Ort der Information eröffnet

Am 8. und 9. September 2008 hat die Stiftung Denkmal gemeinsam mit ihren Partnern, darunter u. a. das Fortunoff Video Archive for Holocaust Testimonies der Universität Yale, die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung »Erinnerung, Verantwortung und Zukunft«, das Videoarchiv »Leben mit der Erinnerung. Überlebende des Holocaust erzählen« eröffnet.
Das neue Archiv im Ort der Information des Denkmals für die ermordeten Juden Europas ermöglicht, mehr als 60 Jahre nach den nationalsozialistischen Massenmorden an den europäischen Juden, den Erfahrungen der Überlebenden zu begegnen und ihren Erinnerungen zuzuhören.
Im Videoarchiv sind aktuell 82 Interviews zu sehen. In der ergänzenden Präsentation zur unterirdischen Ausstellung des Denkmals für die ermordeten Juden Europas sind aktuell 82 Interviews in 17 verschiedenen Sprachen zugänglich. Zukünftig soll das Archiv auf rund 850 Berichte erweitert werden.

Zur zweitägigen Eröffnung u. a. mit Symposium, Informationsbörse für Mulitplikatoren und feierlicher Abendveranstaltung waren zahlreiche Gäste erschienen. Sehen Sie dazu die Bilder in der rechten Spalte und unter Fotos. Mehr Informationen zum Videoarchiv finden Sie hier.