Veranstaltungsberichte

26. Januar 2012

Neuer Film im Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

Zahlreiche Gäste waren in den Ort der Information des Holocaustdenkmals gekommen, um der Präsentation des neuen Films beizuwohnen. Prof. Dr. Susanne Baer, Richterin des Bundesverfassungsgerichts, hielt den Festvortrag. Günter Dworek, Bundesvorstand Lesben- und Schwulenverband in Deutschland, sprach Grußworte und Dr. Klaus Müller, Jurymitglied und Europarepräsentant des USHMM, gab eine Einführung zum Film. Nach den Dankworten der Künstler Gerald Backhaus, Bernd Fischer und Ibrahim Gülnar gingen alle Gäste gemeinsam zum Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen. Dort fand eine Kranzniederlegung statt. Zu dieser kamen über 200 Gäste, u. a. auch zahlreiche Mitglieder des Deutschen Bundestages sowie des Berliner Abgeordnetenhauses.

Foto: Caro Kadatz