Veranstaltungsberichte

08. Februar 2011

Lexikon zur Homosexuellenverfolgung in der NS-Zeit vorgestellt

In der Topographie des Terrors wurde am 08. Februar 2011 einem großen Publikum das Lexikon zur Homosexuellenverfolgung 1933–1945 vorgestellt. Das Werk enthält u. a. 250 Beiträge und gibt detailliert Auskunft über die radikale Verfolgung Homosexueller durch die Nationalsozialisten.
Anwesend waren ein Sprecher des LIT Verlages Berlin, in dem das wissenschaftliche Buch erschienen ist, und Dr. Günther Grau, der Autor des Lexikons. Das Publikum nutzte die Gelegenheit, zahlreiche Fragen an Günther Grau, der Medizinhistoriker und Mitarbeiter der Magnus-Hischfeld- Gesellschaft in Berlin ist, zu richten. Dr. Ulrich Baumann, stellvertretender Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, moderierte die Veranstaltung.