Veranstaltungsberichte

20. September 2010

Lesung im Auswärtigen Amt

Am 20. September fand im Auswärtigen Amt eine Lesung mit Klaus Hillenbrand statt. Der leitende taz-Redakteur aus Berlin stellte sein neu erschienenes Buch »Der Ausgetauschte. Die aussergewöhnliche Rettung des Israel Sumer Korman« vor. Das Buch handelt von einem 15jährigen Juden, der durch Zufall zu einer Gruppe von 137 Personen gehört, die von Nazi-Deutschland 1942 gegen 301 in Palästina internierte Deutsche ausgetauscht werden. Hillenbrand schildert bis ins Detail, wie der heute 83jährige Israel Sumer Korman über Istanbul und andere Stationen mit dem Zug in die Freiheit gelangte.
Dr. Andreas Kossert, Historiker und Mitarbeiter des Deutschen Historischen Museums in Berlin, moderierte den Abend. Die Veranstaltung im Fritz-Kolbe-Saal wurde gemeinsam von der Buchhandlung »Buch & Service im Auswärtigen Amt« und der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas organisiert.