Veranstaltungsberichte

21. September 2010

Fritz Bauer – Filmvorführung des Förderkreises

Am 21. September fand im Ort der Information eine Sonder-Filmvorführung über die Person von Fritz Bauer statt. Bauer war nach dem Zweiten Weltkrieg hessischer Generalstaatsanwalt und Ankläger des ersten Auschwitzprozesses von 1963 bis 1965.
Zu der Veranstaltung eingeladen hatte der Förderkreis des Denkmals für die ermordeten Juden Europas. Der Film »Tod auf Raten« zeigt Bauers mutigen Kampf im Nachkriegsdeutschland gegen Verbrecher des NS-Systems. Die Gäste des Abends hatten Gelegenheit, mit Ilona Ziok, der Regisseurin, ins Gespräch zu kommen. Gast auf dem Podium war außerdem Prof. Dr. Ingo Müller, der sich in seinem Buch »Furchtbare Juristen« mit der unbewältigten NS-Vergangenheit vieler deutscher Staatsanwälte und Richter beschäftigt.
Die Veranstaltung wurde von Lea Rosh, der Vorsitzenden vom Förderkreis des Denkmals für die ermordeten Juden Europas, moderiert.