Veranstaltungsberichte

29. Februar 2012

Finissage der Sonderausstellung »Kulmhof – Das unbekannte Vernichtungslager«

Nach der Eröffnung am 7. Dezember 2011 fand die Sonderausstellung »Das unbekannte Vernichtungslager Kulmhof am Ner – Geschichte und Erinnerung« am 29. Februar 2012 mit einer Finissage ihren Abschluss.

Dr. Hermann Simon begrüßte im Seminarraum der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum die Gäste der Finissage. Anschließend führte der Historiker und Kurator der Ausstellung, Dr. Ingo Loose, in die Geschichte der heute weitgehend unbekannten Vernichtungsstätte ein. Die Finissage endete mit einem Lichtbildervortrag von Cameron Munro, Mitinitiator der Ausstellung, der die Erinnerungsarbeit und die heutige Situation vor Ort eindrücklich verdeutlichte.

Vom 7. Dezember 2011 bis 29. Februar 2012 war die Ausstellung in der Rotunde der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum zu sehen.

Konzeption der Ausstellung:
Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, ASSOCIATION T4 RESEARCH TEAM, Der Paritätische Berlin, Deutsch-Russisches Museum Berlin-Karlshorst, Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas