Veranstaltungsberichte

25. September 2008

»Begegnungen und Erkenntnisse eines Holocaust-Überlebenden«

So lautete der Titel einer Veranstaltung am 25. September 2008, gemeinsam durchgeführt von der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und dem Verein Berliner Unterwelten e.V.. Gast aus den USA war Prof. John M. Steiner, ehemaliger Auschwitz-Häftling, der den Zuhörern von seinen Begegnungen erzählte, die er nach dem Holocaust mit Tätern aus der NS-Zeit hatte. Teilnehmer der Veranstaltung im Pavillon am Denkmal war außerdem Jobst Freiherr von Cornberg, einst Hitlerjugendführer und Leutnant der deutschen Wehrmacht.
Das Gespräch, das sich zwischen den beiden entwickelte, sollte für die Gäste des Abends zu einem nicht wiederkehrbaren Ereignis werden. Die Spannung, die in der Begegnung zwischen einem ehemaligen KZ-Häftling und HJ-Führer lag, zeigte sich u. a. an der Vielzahl der Fragen, die am Ende des Podiumsgesprächs an Prof. Steiner und Freiherr von Cornberg vom Publikum gestellt wurden.