Studentische Hilfskraft für den Besucherservice

Die Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas sucht zum 1. August 2019 eine studentische Mitarbeiterin / einen studentischen Mitarbeiter zur Unterstützung des Arbeitsbereichs Besucherservice bei der Beratung an der Hotline und der Bearbeitung von Buchungsanfragen.

Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas im Zentrum Berlins ist die zentrale Holocaust-Gedenkstätte Deutschlands. Es besteht aus dem von Peter Eisenman entworfenen Stelenfeld sowie dem unterirdischen Ort der Information und wird von einer Bundesstiftung unterhalten. Diese ist für den Betrieb des Denkmals als Ort des Gedenkens, der Aufklärung und Begegnung zuständig. Sie trägt dazu bei, die Erinnerung an alle Opfer des Nationalsozialismus und ihre Würdigung in geeigneter Weise sicher zu stellen und auf die authentischen Stätten des Gedenkens zu verweisen. Die Stiftung betreut auch das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma, das Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen und den Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen »Euthanasie«-Morde..

Wir suchen eine studentische Hilfskraft mit Arbeits­erfahrungen im Besucher- oder Gästeservice. Organisationstalent, eine verbindliche und strukturierte Arbeitsweise sowie ein freundliches und zuvorkommendes Auftreten werden vorausgesetzt. Kenntnisse der Geschichte des 20. Jahrhunderts sowie sichere Englisch­kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken sind erforderlich.

Wir bieten einen Arbeitsvertrag über eine wöchentliche Arbeitszeit von 16 Stunden, verteilt auf zwei feste Einsatztage (9.30 Uhr bis 17.30 Uhr). Die Vergütung erfolgt nach TvÖD Entgeltgruppe 4. Die Vertragslaufzeit umfasst max. 2 Jahre.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail bis zum 10. Juni 2019 (Anlagen bitte in einem PDF zusammengefasst) an besucherservice@stiftung-denkmal.de. Für telefonische Rückfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Barbara Köster Tel. 030/263943-28. Postalisch eingereichte Bewerbungen können nur mit ausreichend frankiertem Rückumschlag zurückgesandt werden. Die Vorstellungs­gespräche finden voraussichtlich am 25. Juni 2019 statt.