Neues

03. April 2019

Präsident des Parlamentes der Republik Litauen, Viktoras Pranckietis, besucht das Denkmal

Am 2. April 2019 besuchte Prof. Viktoras Pranckietis, Präsident des Parlamentes der Republik Litauen, gemeinsam mit einer Delegation das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Der Präsident des Parlamentes nahm sich über eine Stunde Zeit das Stelenfeld und die Ausstellung im Ort der Information zu besichtigen. Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung, begrüßte Viktoras Pranckietis am Holocaust-Denkmal. Der Präsident legt zu Beginn Blumen im Stelenfeld nieder. Anschließend führte Uwe Neumärker ihn und die Delegation durch die Ausstellung.
Der Präsident wurde von Herrn DARIUS SEMAŠKA, Botschafter der Republik Litauen in Berlin, Frau NERIJA BENDINSKIENĖ, Gesandte der Botschaft der Republik Litauen in Berlin, Herrn JUOZAS BERNATONIS, Mitglied des Litauischen Seimas, Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten, Frau GINTARĖ ŽUKAITĖ, Büroleiterin des Parlamentspräsidenten, Herr VAIDOTAS VERBA, Botschafter, Außenpolitikberater des Parlamentspräsidenten, Frau RAIMONDA KUBILIENĖ, Beraterin im Protokollreferat der Parlamentskanzlei, Frau RIMA VIDŽIŪNIENĖ, Leiterin des Referats Übersetzungen der Parlamentskanzlei, Frau DŽOJA GUNDA BARYSAITĖ, Pressebüro der Parlamentskanzlei, und Frau GABRIELĖ GYLYTĖ-HEIN, Vorsitzende des Litauisch-Deutschen Forums e.V. und Honorarkonsulin der Republik Litauen in Frankfurt, begleitet.
Am Ende seines Besuchs schrieb sich Viktoras Pranckietis in das Gästebuch ein.

Bild: Besuch des Präsidenten des Parlamentes der Republik Litauen, Viktoras Pranckietis, Foto: Stiftung Denkmal

Bild: Besuch des Präsidenten des Parlamentes der Republik Litauen, Viktoras Pranckietis, Foto: Stiftung Denkmal

Bild: Besuch des Präsidenten des Parlamentes der Republik Litauen, Viktoras Pranckietis, Foto: Stiftung Denkmal

Bild: Besuch des Präsidenten des Parlamentes der Republik Litauen, Viktoras Pranckietis, Foto: Stiftung Denkmal