Neues

31. Juli 2018

»Mit dem Mut der Verzweiflung: Mein Widerstand im Berliner Untergrund« – Buchvorstellung mit Zvi Aviram und Lesung mit Aaron Altaras

31. Juli 2018, 19 Uhr, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13/14, 10785 Berlin

Zvi Aviram wurde 1927 als Heinz Abrahamsohn in Berlin geboren. Nach der Deportation seiner Eltern am 27. Februar 1943 tauchte der 16-Jährige unter und schloss sich der zionistischen Widerstandsgruppe »Chug Chaluzi« (Kreis der Pioniere) an. Während seiner Odyssee durch verschiedene Verstecke wurde er zweimal verhaftet. In den letzten Kriegstagen, als er um sein Leben bangte, wurde er überraschend aus dem Sammellager Schulstraße in Berlin-Wedding entlassen. Nach der Befreiung gelangte er auf abenteuerlichen Wegen nach München, wo er für die Jewish Agency tätig war, bis er 1948 nach Palästina auswandern konnte. Seine Erinnerungen erschienen im Jahr 2015.

PROGRAMM

Begrüßung
Prof. Dr. Johannes Tuchel,
Leiter der Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Gespräch
Zvi Aviram mit Dr. Beate Kosmala,
Forschungsstelle Widerstandsgeschichte

Lesung
Aaron Altaras, Schauspieler

Um Anmeldung bis 29. Juli 2018 unter veranstaltungen@stiftung-denkmal.de wird gebeten.
Eintritt frei!

_____________________________________________________________________

31. Juli 2018, 19 Uhr, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Stauffenbergstraße 13/14, 10785 Berlin

Bild: Vorderseite der Einladungskarte

Bild: Rückseite der Einladungskarte