Neues

06. Oktober 2018

Anne-Marie Descôtes, Französische Botschafterin in Berlin, besucht das Holocaust-Denkmal

Anne-Marie Descôtes, seit Juni 2017 Französische Botschafterin in Berlin, besuchte am 5. Oktober 2018 das Stelenfeld des Holocaust-Denkmals und knapp 2 Stunden die Ausstellung im Ort der Information. Sie wurde von Uwe Neumärker, Direktor Stiftung Denkmal und Dr. Ulrich Baumann, stellvertretender Direktor, durch das Stelenfeld und die Ausstellung geführt. Im Anschluss trug sich Anne-Marie Descôtes in das Gästebuch ein. Am Ende des Besuchs tauschten sich Botschafterin Descôtes, Uwe Neumärker und Ulrich Baumann noch intensiv über die französische und europäische Erinnerungskultur sowie zukünftige Projekte der Stiftung aus. So soll 2019 die Übersetzung der Biographie »L'ésperance d'un baiser« von Raphaël Esrail, Präsident der Union des déportés d’Auschwitz, in der Zeitzeugenreihe der Stiftung erscheinen.

Bild: Ulrich Baumann, Botschafterin Anne-Marie Descôtes, Uwe Neumärker, Foto: Stiftung Denkmal