06. November 2018

PRESSEEINLADUNG: Pressekonferenz anlässlich der Eröffnung der Ausstellung »Kristallnacht« – Antijüdischer Terror 1938. Ereignisse und Erinnerung

6. November 2018, 11 Uhr, Studio des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin

Die Stiftungen Denkmal für die ermordeten Juden Europas und Topographie des Terrors laden ein zur

Pressekonferenz
anlässlich der Eröffnung der Ausstellung

»Kristallnacht« – Antijüdischer Terror 1938. Ereignisse und Erinnerung

am Dienstag, 6. November 2018, 11.00 Uhr
im Studio des Dokumentationszentrums Topographie des Terrors, Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin.

Ihre Gesprächspartner sind:

Prof. Dr. Andreas Nachama, Direktor der Stiftung Topographie des Terrors
Uwe Neumärker, Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas und Kurator
Dr. Ulrich Baumann, Kurator

Im Anschluss: Ausstellungsbesichtigung mit den Kuratoren und Gelegenheit zu weiteren Gesprächen und Interviews. Weitere Projektbeteiligte sind anwesend.

Ein Presseexemplar des Ausstellungskataloges steht zur Verfügung.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 5. November 2018 an:
presse [at] topographie.de

Eröffnungsveranstaltung: 6. Nov. 2018 um 19.00 Uhr
Medienpartner: rbb KULTURRADIO, 92,4

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Mit besten Grüßen

Kontakt:
Kay-Uwe von Damaros
Pressesprecher Stiftung Topographie des Terrors
Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin
Tel. 030 254 509 35, Fax. 030 254 509 99
presse@topographie.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas
Tel. +49(0)30 – 26 39 43 – 26, Fax +49(0)30 – 26 39 43 – 20
presse@stiftung-denkmal.de


Bild: Ludwigsburg, 10. November 1938: Schaulustige vor der brennenden, 1885 eingeweihten Synagoge Stadtarchiv Ludwigsburg - Ludwigsburg, 2016: Synagogenplatz mit markiertem Grundriss der zerstörten Synagoge. Koffer mit den Namen Ludwigsburger Juden erinnern an deren Ermordung im Holocaust. Fotograf: Jochen Faber